Buechertitel.de - Bücher Shop

Die Närrin des Königs




Die Närrin des Königs
Angeline Bauer
Verlag: Aufbau
ISBN-10: 374662388X
ISBN-13: 978-3746623887
359 Seiten
8,95 Euro



Weitere Informationenund Bestellmöglichkeiten:
amazon.de
bol.de
weltbild.de

Zum Inhalt:

Paris im 16. Jahrhundert. Mathurine, die Närrin am Hof Heinrichs III., ist schwanger - von einem Günstling des Königs. Nur heimlich kann sie ihre Tochter zur Welt bringen. Als sie an den Hof zurückkehrt, ist der König ermordet worden. Mathurine schafft es jedoch, ihre Stellung nicht zu verlieren. Doch große Sorgen muss sie sich um ihre Tochter machen, die bald im Zentrum einer verwickelten Liebesaffäre steht. Die junge Charlotte soll ausgerechnet an ihren eigenen Vater verheiratet werden.

Buechertitel.de führte ein Interview mit Angeline Bauer

Rezension von Edelgard Kleefisch

Paris Ende des 16. Jahrhunderts. Die schöne 24-jährige Närrin Mathurine dient am Hofe Heinrichs III. Der unter Stimmungsschwankungen leidende König hat Vertrauen zu seiner Bedienstenten. Mathurine schafft es auf vielfältige Weise für seine Zerstreuung zu sorgen. Strafen braucht sie nicht zu fürchten, denn unter der Narrenkappe ist ihr fast jede Freizügigkeit gewährt. Als sich Marquis Nicolas d`Amerval de Picardie auf einem Fest öffentlich dem König, der auch jungen Männer gegenüber nicht abgeneigt ist, versagt, wird er zur Strafe mit der Närrin in den Wäschekeller gesperrt. Drei Tage verbringen sie in diesem Verlies, bevor die Vergessenen wieder befreit werden. Die kurze Liebesbeziehung die der Marquis und die Närrin in der Gefangenschaft hatten, blieb nicht ohne Folgen. Geschickt gelingt es ihr die Schwangerschaft am Hofe zu verheimlichen. Lediglich enge Familienmitglieder sind eingeweiht und helfen ihr das Geheimnis zu bewahren. Eine vertraute Hebamme hilft ihr bei der Geburt. Natürlich kann sie das Kind nicht behalten. So bleibt ihr nur die Möglichkeit Zieheltern für das Kind zu suchen. Doch einem Zufall verdankt sie es, dass ihre Tochter in einem guten Hause aufwachsen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Tochter Jaqueline eines Tages ausgerechnet mit dem Mann vermählt werden soll, mit dem ihre Mutter eine leidenschaftliche Nacht verbrachte.

Angeline Bauers Protagonistin in Die Närrin des Königs ist die junge selbstbewusste Mathurine, die immer einen passenden Spruch auf den Lippen hat und die sich selbst gegen die Herren des Hofes zu behaupten weiß. Der Roman begleitet sie durch einen Lebensabschnitt als Bedienstete Heinrich III. und Heinrich IV. Der Charakter ist sehr gelungen ausgearbeitet und entwickelt sich im Laufe der Geschichte für den Leser immer weiter, so dass zunehmend Sympathien entstehen. Mathurine ist intelligent, weiß wann Zurückhaltung angebracht ist und ihr gelingt es sogar geschickt, die Entscheidungen des Königs zu lenken, der durch Unruhen in der Bevölkerung um sein Leben fürchten muss. Die Sprache am Hofe ist zum Teil sehr derbe, die Witzeleien mitunter obszön. Der Autorin gelingt es ausgezeichnet das Leben der legendären Närrin Mathurine, deren wahrer Name zwar nicht bekannt ist, vermutlich aber Mathurin war, am französischen Hofe überzeugend zu personifizieren. Auch wenn im Anhang des Buches darauf hingewiesen wird, dass die Chronologie zeitlich passend zur Handlung versetzt wurde, so trübt dies keinesfalls das Lesevergnügen. In einem Roman sind solche schriftstellerischen Freiheiten üblich und nicht als nachteilig anzusehen. Ein Vorteil, der zwar nicht allzu häufig notwendig wird - Begriffe, die einer Erläuterung bedürfen, werden bequem am Seitenende erläutert, so dass lästiges Blättern entfällt.

Ein kurzweiliges Buch, das sich auf jeden Fall zu lesen lohnt.



Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche