Buechertitel.de - Bücher Shop

Interview mit Gefion Clausen




Foto Quelle: Gefion Clausen


Gefion Clausen wurde in Bremerhaven geboren.Ihre Kindheit und Jugend verbrachte sie auf Sylt.Nach dem Studium in Kiel zog sie in dieNähe von Schleswig, wo sie seitdem mit ihrer Familie und einigen Katzen lebt.


Buechertitel.de
: Frau Clausen, Ihr neues Buch heißt Die Schleifüchse und der Wikinger und ist im Mohland Verlag erschienen. Erzählen Sie doch kurz, worum es in diesem Buch geht.

Gefion Clausen:
Die Schleifüchse sind vier Schüler, die in einem Internat an der Schlei wohnen. Daher ihr eigenwilliger Name. Schleifüchse erinnert an Schlaufüchse - das gefiel den Schülern wohl, als sie einen Detektivclub gegründet haben. Davon erzähle ich im ersten Band, Die Schleifüchse und der falsche Geist.
In der zweiten Geschichte geht es um einen Wikingerschatz, dem nicht nur die Schleifüchse nachjagen. Beides sind in sich geschlossene Detektivromane für Jugendliche.

Buechertitel.de: Für welche Altersgruppe sind die Bücher empfehlenswert?


Gefion Clausen: Ich persönlich würde die Krimis an Elfjährige verschenken. Sie richten sich an Kinder - Jungs und Mädchen gleichermaßen - zwischen 9 und 13 Jahren.

Buechertitel.de: Die Handlungen Ihrer Bücher bewegen sich in Ihrer norddeutschen Heimat. Ist es nicht gewagt, einen Jugendkrimi im Lokalkolorit spielen zu lassen? Wie erreichen Sie, dass Ihr Buch beispielsweise auch in Bayern Leser findet?

Gefion Clausen
: Regionalkrimis für Erwachsene sind momentan sehr beliebt, das brachte mich auf die Idee, einmal einen Jugendkrimi vor unserer Haustür anzusiedeln. Bei einem Schulprojekt stellte sich heraus, dass die Kinder die Idee begeistert. Anscheinend war es für sie sehr spannend, über Orte zu lesen, die sie kennen.
Ich bin gespannt, ob auch Kinder in Bayern Spaß am norddeutschen Flair haben. Immerhin ist Schleswig-Holstein eine Urlaubsregion, daher kennen sich vermutlich viele hier aus.

Buechertitel.de: Sind Ihre Kinder auch Ihre Kritiker?

Gefion Clausen
: Mein Sohn war anfangs nur Kritiker meiner Vielschreiberei. Seit ab und an ein Roman für ihn dabei >abfällt<, freut er sich über meine Passion. Er hat mich zu den Schleifüchsen animiert.

Buechertitel.de: Kann man die Schleifüchse und der Wikinger in jeder Buchhandlung beziehen?

Gefion Clausen: Ja natürlich, man kann das Buch mit der ISBN bestellen: 978-3-86675-040-1

Buechertitel.de: Flensburger Intermezzo kann man nur bei Ihnen oder dem Verlag beziehen. Die Bewertungen bei einem großen Online-Buchhändler sind doch sehr positiv.

Gefion Clausen:
Flensburger Intermezzo war mein Erstling, ein Krimi, der 2004 im Mohland Verlag erschien. Da der Verlag zu den Kleineren der Branche gehört, scheinen Buchhändler nach drei Jahren zu meinen, sie müssten den Roman aus ihrem Bestellkatalog ausgliedern. Sie überprüfen nicht, ob Flensburger Intermezzo noch erhältlich ist. Ich kann dazu definitiv sagen: Ja.

Buechertitel.de: Welche Bücher haben Sie in Ihrer Kindheit gelesen?

Gefion Clausen:
Eigentlich fast alles außer Fantasy. Mit Elfen und Magie konnte ich nie etwas anfangen. Dafür habe ich Die Drei Fragezeichen verschlungen, Pferdebücher, marinehistorische Romane und gerne auch Problembücher für Jugendliche.

Buechertitel.de: Hat ein Buch Sie damals besonders beeinflusst?

Gefion Clausen
: Da gab es verschiedene. Ein Beispiel wäre Der Efeubaum von Mary Steward. Das ist eine Art Vorläufer der heute beliebten romantic suspense Geschichten. Mich hat der Roman einerseits fasziniert, andererseits hat es mich geärgert, dass die Autorin den aus meiner Warte falschen Mann für die Heldin am Schluss ausgewählt hat - die Heldin war zwar zufrieden, aber das liegt nun mal in der Macht der Autorin. Ich als Leserin hätte den Konkurrenten bevorzugt und malte mir damals viele Varianten aus, wie der Roman besser hätte enden können.
So entstanden meine ersten Geschichten - in Bittere Saat habe ich dieses Motiv aufgegriffen. Es ist der Roman einer Frau zwischen zwei Männern. Und ich hoffe natürlich, die Leserinnen sind mit meiner Wahl für die Heldin einverstanden.

Buechertitel.de: Handelt es sich bei Bittere Saat um romantic suspense?

Gefion Clausen: Ich würde den Roman eher als romantischen Thriller bezeichnen. Nebenbei geht es um Gentechnik und man erfährt einiges über Laborarbeit, aber im Mittelpunkt stehen Ivola und die unerträgliche Situation, mit der sie klarkommen muss. Ihr Verhalten ist dabei sehr weiblich, kein Vergleich mit Lara Croft oder gar James Bond. Eine klare Trennung zwischen Gut und Böse gibt es nicht, da ich schlichte Schwarzweißmalerei vermeide.

Buechertitel.de: Ivola ist ein seltener Name ...

Gefion Clausen: Ich liebe ungewöhnliche Vornamen, da ich selbst mit einem leben muss. In Bittere Saat habe ich in einer kleinen Episode ein Erlebnis verarbeitet, das mir immer wieder passiert: Im Roman beschließen dubiose Wissenschaftler, einen Ivo von Kreutzenstein zu rekrutieren. Sie halten ihn für einen Mann, bis sie eines Besseren belehrt werden. Auch ich muss gewöhnlich erklären, dass Gefion eine Meeresgöttin war, trotzdem erhalte ich oft Post für Herrn Gefion Clausen.

Buechertitel.de: Ihre Romane scheinen recht unterschiedlichen Genres anzugehören. Legen Sie sich ungern fest?

Gefion Clausen: In den Romanen ist jeweils ein Kriminalfall der Rote Faden, aber es ist tatsächlich so: Ich wildere gerne in den verschiedensten Gebieten. In eine Schublade stecken lassen mag ich mich nicht.

Buechertitel.de: Frau Clausen vielen Dank für das Interview. Ich wünsche Ihnen
alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Schreiben.

Das Interview führte Edelgard Kleefisch, Buechertitel.de



Veröffentlichungen von Gefion Clausen



Die Schleifüchse und der Wikinger
Verlag: Mohland
ISBN-10: 3866750404
ISBN-13: 978-3866750401
169 Seiten
10,00 Euro



Bittere Saat
Sieben Verl ag
ISBN-10: 3940235040
ISBN-13: 978-3940235046
240 Seiten
16,50 Euro



Die Schleifüchse und der falsche Geist
Verlag Mohland
ISBN-10:3866750102
ISBN-13: 978-3866750104
164 Seiten
10,00 Euro


Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche