Buechertitel.de - Bücher Shop

Koenigsalle von Horst Eckert

Eckert
Koenigsallee
Horst Eckert
Verlag:Grafit
ISBN-10: 3894256540
637 Seiten



Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:
amazon.de

bol.de


Klappentext:
Ein Debakel für Kommissar Jan Reuter: Sein wichtigster Informant wird ermordet, kurz darauf verschwindet die einzige Zeugin, die Tochter eines aufstrebenden Politikers. Steht die Tat mit dem Raub eines wertvollen Bildes im Zusammenhang, das hinter dem Rücken der Polizei zurückgekauft wurde - ausgerechnet unter Vermittlung von Reuters Bruder Edgar, einem erfolgreichen Anwalt? Zugleich gerät Oberbürgermeister Kroll in Bedrängnis. Der Investor eines prestigeträchtigen Bauvorhabens springt ab, eine peinliche Pleite droht. Da bietet sich ein dubioser Millardär als Ersatz an. Soll Kroll das Angebot annehmen?



Rezension von Edelgard Kleefisch


Kommissar Jan Reuter ermittelt im Fall eines millionenschweren Gemälderaubes und setzt auf die Mithilfe eines Informanten. Seinem Bruder Edgar gelingt es für das Museum einen Rückkauf zu vermitteln. Doch welche Rolle spielt der erfolgreiche Anwalt in diesem Fall? Ist er möglicherweise ein Komplize des Artnappers? Die Ermittlungen erweisen sich zunehmend schwieriger. Sein eingesetzter Spitzel wird ermordet, bevor er Informationen an ihn weitergeben konnte. Seine Hoffnung, dass die Aussage der einzigen Zeugin dieses Mordes, die Tochter des Richters Andermatt, ihn auf die Spur bringen könnte, zerrinnt. Reuter spürt, dass sie etwas zu verbergen hat, dies wird noch deutlicher, als sie kurz darauf verschwindet.

Koenigsallee – so heißt der neue Düsseldorf-Roman von Horst Eckert. Hier geht es nicht nur um die Aufklärung eines Gemälderaubes, auch bildet ein prestigeträchtiges Bauvorhaben einen weiteren Handlungsstrang des Buches. Der Düsseldorfer Leser erkennt seine Stadt, auch wenn sich Ekert so phantasievollen Namen wie Gekko-Beach einfallen lassen hat. Auch lokalpolitisch hat der Autor seine Phantasie spielen lassen; dass dabei Ähnlichkeiten zu Düsseldorfer Persönlichkeiten zu erkennen sind, macht das Buch geradezu unterhaltsam und witzig.

Fazit: Unterhaltsamer Kriminalroman mit Lokalkolorit, der sich jedoch mehr auf übertragbare Handlungsweise seiner im Visier stehenden Persönlichkeiten konzentriert. Spannung kommt dabei leider nicht auf. Der Düsseldorfer Leser wird trotzdem auf seine Kosten kommen.


Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche