Buechertitel.de - Bücher Shop

Liebeskummer: annehmen, loslassen und wieder glücklich werden

 

tl_files/Doe HOLZ 2010.jpg

 

Dörthe Huth

Dörthe Huth (M.A.), hat ihr Studium der Germanistik, Psychologie und
Computerlinguistik bereits 1995 abgeschlossen und arbeitet heute als
Autorin, Psychologische Beraterin und Seminarleiterin. Die Psychologie und
die Themen rund um Körper, Geist und Seele sind ihre große Leidenschaft.
Als Autorin sind u.a. "Lass los und werde glücklich" (Südwest) und "einfach
Liebe - doppelt Glück" erschienen sowie die Hörbücher "Sinnlichkeit"
(Neptun24) und die Kinderentspannungsabenteuer "Sonnenstrahlgeschichten"
(Hypnos).


Liebeskummer: annehmen, loslassen und wieder glücklich werden

Wer unter Liebeskummer leidet, durchlebt eine schwere Zeit. Eine nicht erwiderte Liebe, die emotionale Distanzierung des Partners, eine unerwartete Trennung oder auch die Untreue des Partners kann zu Liebeskummer führen.

Wer unter Liebeskummer leidet, kann sich nur schwer davon ablenken, sich auf Arbeit, Haushalt oder Vergnügen konzentrieren. Man fühlt sich energielos und hat zu nichts mehr Lust.

Alles, was man sich aufgebaut oder wovon man geträumt hat, zerrinnt einem plötzlich zwischen den Fingern wie heiße Schokolade.

Festhalten möchte man und muss doch loslassen.

Beim Liebeskummer durchläuft man ähnliche Phasen, wie bei einem Trauerprozess: Vom nicht-wahrhaben-wollen über Wut und Verzweiflung kommt man irgendwann zum Loslassen und zur Neuorientierung.

So will man das Liebes-Aus anfänglich einfach nicht wahrhaben. Innerlich tobt ein Gefühlsdurcheinander von Verlustängsten, Kränkung und unbändiger Wut. In einer akuten Liebeskummerphase kann man kaum Freude empfinden oder glückliche Momente genießen. Die meisten ziehen sich von der Welt zurück

„Die Zeit heilt alle Wunden" heißt ein Sprichwort und in der Regel überwindet man den Liebeskummer über die Zeit tatsächlich von selbst. Je nach Schweregrad kann das Loslassen aber viele Monate dauern.

Schließlich fängt man an, sich wieder der Gegenwart zuzuwenden und beginnt, sich auf das Leben ohne Partner einzustellen. Irgendwann sieht man die Vergangenheit etwas distanzierter und rationaler und beginnt langsam, neue Lebensziele zu entwickeln. Zunehmend kommt auch wieder das Bedürfnis nach anderen Menschen auf und nach Unternehmungen, an denen man sich wieder erfreuen kann.

Wer den Liebeskummer verdrängt, anstatt ihn zu durchleben, wird ihn wahrscheinlich in die nächste Beziehung hineintragen. Dies zeigt sich meist nur indirekt durch Beziehungsängste, durch quälende Eifersucht auf den neuen Partner oder auch durch häufig wechselnde Partner.

Liebeskummer tut zwar weh, ist aber insgesamt eine nützliche Äußerung von Gefühlen. Er zeigt uns, dass es Zeit etwas loszulassen, indem wir den Verlust betrauern. Er verhilft uns zu einer Zeit der Bilanzierung der Vergangenheit und gibt uns die Möglichkeit zur Neuorientierung für eine glücklichere Zukunft.

© Dörthe Huth (M.A.)

 

tl_files/COVER Lass los.jpg

 

Lass los und werde glücklich
Dörthe Huth
Verlag: Südwest Verlag
ISBN-10: 3517085707
ISBN-13: 978-3517085708
192 Seiten
12,95 Euro

Bestellen:

tl_files/amazon.png

Der Weg zum selbstbestimmten Leben

Loslassen lernen dank eines psychologisch fundierten 6-Schritte-Programms und dadurch unbeschwert glücklich werden – das erklärt Dörthe Huth ihren Lesern. Sie erklärt, warum und wie die Unfähigkeit loslassen zu können, die meisten Menschen ein Leben lang behindert. Alte Verletzungen, Niederlagen, Probleme persönlicher, gesundheitlicher und beruflicher Natur begleiten jeden Menschen. Meist merkt man nicht, dass solche seelischen Altlasten unverarbeitet bleiben und der Ballast, den man in seinem Lebensrucksack mit sich herumschleppt, immer schwerer wird. Das 6-Schritte-Programm verhilft zu einer freien, dynamischen und glücklichen Zukunft. Der Leser macht eine Bestandsaufnahme über die Dinge, die er nicht loslassen kann, lässt sich auf die damit verbundenen Gefühle ein, kann sich Neuem öffnen, Altes endgültig verarbeiten, um sich dem Glück anzunähern und es schließlich zu genießen. Fallbeispiele, Übungen, Mentaltechniken und Perspektivenwechsel verdeutlichen, wie man vom Ausgeliefertsein zum motivierten Handeln gelangt, sich selbst Freiheit schenkt und sein individuelles Glück erreicht.

 

Dörthe Huth im Interview zu ihrem Buch Sonnenstrahlgeschichten

 

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche