Buechertitel.de - Bücher Shop

Romantic Suspense



tl_files/michaela-rabe-kl-150x150.jpg

1972 in Hannover geboren und aufgewachsen, studierte Michaela Rabe Bibliothekswesen und war einige Jahre in verschiedenen Bibliotheken tätig. Nach einem siebenjährigen Zwischenspiel in Köln, wo sie Institutsbibliotheken des Historischen Seminars der Universität leitete und einem Aufenthalt in Washington, DC, wo sie in der Library of Congress arbeitete, ist sie seit 2009 zurück in Niedersachsen. Im Braunschweigischen Landesmuseum und Staatlichen Naturhistorischen Museum ist sie auch weiterhin als Bibliotheksleiterin tätig.

Zur Internet-Seite von Michaela Rabe

 


Romantic Suspense

VON MICHAELA RABE

Definition

Romantic Suspense oder Romantik Thriller ist, wie der Name schon sagt, eine Mischung aus Liebesroman und Thriller. Generell lässt sich sagen, dass es darum geht, Spannung und Liebe so zu verbinden, dass eine überzeugende Geschichte entsteht. Meist spielen Romantik Thriller in der Gegenwart, allerdings gibt es auch historische und sogar futuristische Romane. Dazu noch paranormale Elemente - es ist ein vielfältiges Genre.
Leser von Romantik-Thrillern kommen meist aus dem Liebesromanbereich, weniger aus dem Thriller/Krimibereich. Daher wird meist auch sehr viel Wert auf ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Thriller und Romantik gelegt. Während in einem ‘normalen’ Thriller die Hauptpersonen gerne auch unsympathisch sein oder sogar sterben können, erwarten die Leser eines Romantik-Thrillers, dass die Personen sympathisch sind (oder sich zumindest dahingehend während der Geschichte entwickeln) und vor allem, dass sie überleben.
Viele Leser von Romantic Suspense mögen ein ausgewogenes Verhältnis von Spannung und Liebe, die Spannung sollte sich dabei das ganze Buch über halten und die Liebesgeschichte sich glaubwürdig entwickeln. In diesem Genre gibt es auch Bücher, die sich fast nur auf den Thrilleranteil stützen, andere, bei denen die Liebesgeschichte im Vordergrund steht und die Spannungselemente nur schmückendes Beiwerk sind. Allerdings sind es dann meiner Meinung nach reine Thriller oder Liebesromane.

Setting

Romantic Suspense unterteilt sich noch einmal in verschiedene Untergenres, wie z.B. Military Romance (spannende Liebesgeschichten im Militär-Milieu, eine der bekanntesten Autorinnen ist hier wohl Suzanne Brockmann) und bietet eine riesige Vielfalt an Settings. Das Setting ist mehr als nur eine Beschreibung der Umgebung, sondern kann einer Geschichte die richtige Atmosphäre verleihen und damit auch die Spannung erhöhen. In einem gut gemachten Romantic Suspense ist das Setting wie ein Nebendarsteller. Es beeinflusst die Charaktere und ist gleichzeitig ein Teil ihrer Persönlichkeit. Das wichtigste an einem Setting ist die Glaubwürdigkeit. Egal welchen Schauplatz man als Autor wählt, der Leser muss sich hineinversetzen können. Er muss es fühlen, sich vorstellen, er würde selber dort leben, nachvollziehen können, wie die Charaktere sich dort bewegen. Dabei ist es unwichtig, ob es sich bei der Geschichte um eine wilde Verfolgungsjagd zwischen den Helden und ihren Gegnern oder um ein in einer Hütte eingeschneites Paar handelt - beides kann gleich spannend sein, wenn die Stimmung passt.

Charaktere

Typische Berufe der Protagonisten sind natürlich Polizisten, Detektive, Agenten, Gerichtsmediziner, Militärangehörige, Anwälte, Journalisten, Bodyguards, Spione, also alles was mit Verbrechensbekämpfung zu tun hat. Aber es werden auch gerne spannende Geschichten gelesen in denen die Protagonisten vom Beruf her eigentlich nichts mit Verbrechen zu tun haben, aber in eine gefährliche Situation hineingezogen werden. Die Charaktere geben zusammen mit dem Setting auch die Grundstimmung der Geschichte vor. Für eine düstere Stimmung wird gerne eine traurige Vergangenheit von Held und/oder Heldin erschaffen (‚Tortured Heroes’), die sie einholt oder sich zumindest auf das aktuelle Geschehen auswirkt und sei es auch nur durch die Art wie sie mit den anderen Personen umgehen (z.B. ‚Bad Moon Rising’ von Katherine Sutcliffe oder ‚Depth perception’ von Linda Castillo). Genauso ist natürlich auch eine humorvolle Grundstimmung möglich (z.B. Michele Albert ‚Getting her man’).
Sehr wichtig ist auch der Bösewicht. Egal, was er für ein Ziel hat und warum er so ist, wie er ist, der Leser sollte seine Beweggründe nachvollziehen können. Er sollte lebendig wirken, genauso wie die Helden. Noch interessanter wird es, wenn er nicht nur böse ist, sondern auch Überzeugungen und einen Hauch Gutes in sich hat. Linda Howard’s Louis Ronsard aus ‚All the queen’s men’ (‚Gefährliche Begegnung’) ist ein gutes Beispiel dafür. Ein Verbrecher, aber er hat auch eine gute Seite, die er fast niemanden sehen lässt. Dagegen ist Jim Beckett aus Lisa Gardners ‚The perfect husband’ (leider noch nicht übersetzt) einer der fiesesten Bösewichte, die ich je in einem Romantic Suspense gelesen habe. Ihr Können liegt darin, ihn lebendig erscheinen zu lassen, den Leser glauben zu machen, dass es tatsächlich jemanden wie ihn geben könnte. Helden und Bösewicht sollten sich ebenbürtig sein, um die Spannung zu erhöhen.
Jeder Charakter im Romantic Suspense sollte ein Ziel haben - und etwas zu verlieren. Das gilt sowohl für die Helden als auch für ihre Gegner. Im Laufe des Buches werden sie mit ihren Stärken und Schwächen konfrontiert und sollten am Ende als bessere Menschen herauskommen. Bis auf den Bösewicht, der möglichst im Gefängnis oder tot sein sollte.

Suspense

Die Spannung sollte sich wie in allen Thrillern langsam aufbauen. Am Besten startet man mit einem Knall, irgendetwas, das den Leser gleich in die Geschichte hineinzieht, dann baut sich die Spannung langsam auf, es gibt ein paar Momente in denen sich die Charaktere und auch der Leser erholen können, dann folgt eine Phase in der sich alles gegen die Helden verschworen zu haben scheint, ihr Leben scheint verwirkt. In genau diesem Moment mobilisieren sie all ihre Kraft, greifen den Feind noch einmal an - und gehen als Sieger daraus hervor. Dabei kann die Spannung sowohl aus Action bestehen als auch aus einer bestimmten bedrohlichen Stimmung oder eine Mischung aus beidem sein.

Romance

Die Liebesgeschichte spielt im Romantic Suspense eine wichtige Rolle. Die erotische Spannung erhöht die durch die Thrillerhandlung verursachte Spannung noch um ein Vielfaches. Schließlich steht am Ende nicht nur das Leben der Protagonisten auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe. Zugleich kompliziert es die Geschichte - Liebe und Leidenschaft sind nie einfach, in einer solchen Situation können sie aber tödlich sein. Liebe und Sex machen eine Person verwundbar und damit potentiell anfälliger für die Angriffe des Bösewichts. Natürlich können diese Charaktere dann auch über sich hinauswachsen, wenn sie merken, dass ihr Partner in Gefahr ist. Besonders spannend wird es, wenn die Beziehung sich in ihrer Intensität gleichzeitig mit der Gefahr erhöht. Je gefährlicher die Situation für Held und Heldin wird, desto höher steigt die sexuelle Spannung, desto dringlicher wird die Leidenschaft, die sie füreinander empfinden.

Cliffhanger und Atempausen

Wenn am Ende eines Kapitels eine spannende Situation entsteht, die dann erst im nächsten Kapitel aufgeklärt wird, nennt man das einen Cliffhanger. Der Leser wird so praktisch ‚gezwungen’ weiterzulesen, um zu erfahren was geschieht.

Natürlich kann man nicht jedes Kapitel mit einem Cliffhanger beenden, doch es ist ein sehr schönes - und gemeines - Mittel um die Spannung in einer Geschichte aufrecht zu halten. Auf den Leser wirkt es, als wäre er selber in dieser Situation, er muss unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Szene bekommt einen schnellen, atemlosen Charakter.

Es ist gut, den Helden (aber auch den Lesern) hin und wieder eine Atempause zu gönnen, damit sie sich nicht vor dem Ende der Geschichte erschöpfen. Dies geschieht entweder durch die bereits erwähnte sexuelle Spannung und ihre Auflösung (wobei das natürlich auch nicht immer erholsam sein muss), durch emotionale Momente, in denen Glück, Liebe und Hoffnung etwas Licht in die düstere Situation der Helden bringen oder durch unerwarteten Humor. Natürlich sollte dadurch niemals der rote Faden der Story aus dem Auge verloren werden. Nur eine kleine Atempause, dann muss die Spannung die Protagonisten und auch den Leser wieder voll im Griff haben.

Das Ende

Nach dem großen Schlusshöhepunkt, aus dem die Helden als Sieger hervorgehen, müssen sämtliche übrig gebliebenen Fäden sowohl des Spannungsplots als auch der Liebesbeziehung sorgfältig verknotet werden. Es sollten keine Fragen mehr offen bleiben - sofern keine Reihe geplant ist.
Wie ein Liebesroman sollte auch ein Romantic Suspense gut ausgehen. Egal was während der Geschichte geschehen ist, wie viele Menschen gestorben sind oder verletzt wurden, wie sehr Held und Heldin gelitten haben, sie haben sich ihr Happy End verdient. Das muss keineswegs eine Hochzeit oder Geburt sein, sondern kann sich auf einen kurzen Ausblick auf die glücklichere, gemeinsame Zukunft der beiden Hauptpersonen beschränken.
Z.B. in Form eines kleinen Epilogs, der noch einmal durch das Schlüsselloch blickt, während Held und Heldin miteinander lachen, sich lieben oder einfach glücklich zusammen sind.

Ein guter Romantic Suspense ist ein Roman, der den Leser über Tage hinweg begleitet, der ihn mit Spannung unterhält, ihn mit den Helden zittern, bangen und lieben lässt und den er am Ende mit einem befriedigten Seufzer zuklappt.

 

Veröffentlichung:

perfektion
Perfektion
Verlag: fredeboldundfischer
ISBN-10: 3939674117
ISBN-13: 978-3939674115
576 Seiten
16,95 Euro

 

 

Das Buch bestellen bei:

amazon.de
bol.de
weltbild.de
im Club

 

Kurzbeschreibung:

Perfektion…

… liegt im Auge des Betrachters …

Eine Serie von grausamen Morden erschüttert Los Angeles: Den Opfern werden obskure Zeichen in den Körper geritzt, der Täter nimmt sich ein Souvenir und lässt sie dann qualvoll verbluten. Ohne Zeugen und verwertbare Spuren kommt LAPD Detective Lincoln Silver dem Killer nicht näher, stattdessen gibt es immer mehr weibliche Opfer, die nur ihre Schönheit gemeinsam zu haben scheinen. Und die Zeit läuft ihnen davon, denn der Killer schlägt in immer kürzeren Abständen zu …

Leseprobe1

Leseprobe 2

 

‘Perfektion’ erhielt im Juni 2008 die ‘DeLiA 2008′ als Auszeichnung für den besten deutschsprachigen Liebesroman 2007 von der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman- autor/Innen.

 

 

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche