Buechertitel.de - Bücher Shop

tl_files/Schwarzer Schwan.jpg

Schwarzer Schwan
Horst Eckert
Verlag: Grafit Verlag
ISBN-10: 3894256672
ISBN-13: 978-3894256678
352 Seiten
19,99 Euro*

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten:

tl_files/amazon.png

* Preis zum Zeitpunkt der Rezension

oder hier bestellen:

tl_files/weltbild.png

tl_files/bol.png

 

 

Rezension von Dietmar Stanka

Hanna Kaul arbeitet als Investmentbankerin bei der RheinBank und steht kurz vor dem Abschluss eines Megadeals. Sie steuert den Übernahmepoker eines börsennotierten Unternehmens, Milliarden schwer und der Karrieresprung für sie. Doch kurz vor dem endgültigen Abschluss wird der Deal vom Vorstand ihrer Bank abgeblasen. Tief enttäuscht erfährt sie parallel, dass sie ausspioniert wurde. Aber von wem und zu welchem Zweck? Schließlich meint sie, die besten Verbindungen zu haben, denn sie hat ein Verhältnis mit dem allmächtig wirkenden Pressechef der RheinBank. Als Hannas Nichte spurlos verschwindet und sich deswegen Kriminalkommissar Dominik Roth mit ihr in Verbindung setzt, scheint sich so manches aufzuklären. Denn Roth hat Hanna Kaul in seinem Nebenjob als Privatdetektiv überwacht und fotografiert. Als er in ihrer Wohnung die Wanzen entfernt, nähern sich die Beiden an. Doch Hanna wendet sich tief enttäuscht von dem Polizisten ab, als sie erfährt, dass sie von ihm beobachtet wurde. Doch Dominik gibt nicht auf. Mit aller Kraft sucht er die Nichte von Hanna und entdeckt dabei Parallelen zu einem Fall, den ein Freund von ihm seit vielen Jahren beschäftigt ...

Horst Eckert greift in seinem neuen Buch die allgegenwärtige Finanzkrise als Thema auf. Gut gedacht, doch wirkt dieses Werk von ihm ein bisschen zu zerfleddert. Diverse Handlungen wollen sich miteinander verknüpfen und schaffen es leider nicht immer. So bleibt ein Thriller übrig, dem die Spannung fehlt und der zum Querlesen animiert.

Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche