Buechertitel.de - Bücher Shop

Von Mobbing und Mut




Ulla Mothes, geboren 1964, begann als Journalistin und verfasste Bücher darüber, wie man Geschichten schreibt. Eines Tages beschloss sie, ihren Kindern eine eigene Geschichte zu schenken. Für ihren Sohn schrieb sie „Der rote Flitzer". Dieses Buch wurde dann gleich in den White Raven, die Bestenliste der Internationalen Jugendbibliothek München aufgenommen. Und weil Erfolg beflügelt und die Autorin entdeckt hat, dass Krimischreiben richtig Spaß macht, hat sie für ihre Tochter der dicken und begabten Nora einen gefährlich spitzen Zeichenstift in die Hand gedrückt. Auch wenn es nicht noch mehr eigene Sprösslinge gibt - Bücher für Kinder und Erwachsene folgen!


______________________________________________________________________________________________________________


Von Mobbing und Mut


VON ULLA MOTHES

Wie mag es einem dicken Mädchen in dem Alter gehen, in dem es schwierig wird, nicht schlank und schön wie die Stars zu sein - und wie die meisten anderen Mädchen in der Klasse? Das wollte ich wissen und deswegen habe ich Nora erfunden. Sie ist dick und sie kann hervorragend zeichnen. Sie kommt durch ihre genaue Beobachtungsgabe und ihr Zeichnen dessen, was sie sieht, zwei Serienräubern an der Schule auf die Spur, die ihre Opfer bestehlen und mit Gewalt bedrohen, damit sie nicht reden. Doch die beiden, unter ihren Spitznamen Spider und Knife bekannt, sehen Noras Ermittlungen natürlich nicht tatenlos zu.

Spider macht sich an Lilli, Noras hübsche Freundin, heran, mit der Nora die beobachteten Verbrechen aufklären will. Lilli ist beeindruckt, dass Spider, der zwei Klassen über ihnen ist, sich für sie interessiert. Sie glaubt nur zu gern, dass Nora sich alles nur ausdenkt, um sich wichtig zu machen, wie Spider ihr suggeriert. Zudem lassen sich Spider und Knife vom Erdkundelehrer, Herrn Kröger, decken, den sie erpressen. Herr Kröger mobbt Nora anhand ihrer Leibesfülle und überzeugt Noras Lehrerin und ihre Mutter, dass sich Nora mit Räubergeschichten nur in den Mittelpunkt setzen will.

Nora aber liebt den Geschmack von Wurst und Mayonaise, und jetzt, wo Lilli so gemein zu ihr ist, eher noch mehr. Zumal eine Fülle leckerer Sachen auf der Zunge sie auf gute Gedanken bringt, und die kann sie jetzt brauchen wie nie.

Denn Spider und Knife gelingt es, den Verdacht von sich ab auf  Nora zu lenken. Anna, ein weiteres Mädchen aus Noras Klasse, will die beliebte Lilli zur Freundin haben und über sie auch an einen großen Jungen herankommen. Anna ist daran gewöhnt, sich immer alles zu nehmen, was sie will. Sie verspottet Nora ebenfalls und sorgt für einen Bruch zwischen Nora und Lilli.

Nora ist nun auf sich allein gestellt beim Aufklären der Raubüberfälle. Sie will Lilli für sich zurückhaben und deswegen unbedingt beweisen, dass sie mit ihren Verdächtigungen Recht hatte. Nora zeichnet couragiert alles auf, was sie sieht und was ihr merkwürdig vorkommt. So macht sie sich ein Bild von dem, was vordergründig verborgen bleibt. Eine wie Nora lässt sich nicht vom schönen Schein täuschen. Spider und Knife greifen ihre Verfolgerin jedoch an und scheuen sich nicht, Nora in Lebensgefahr zu bringen. Es wird ziemlich knapp für Nora und manchmal muss sie sich mit einem warmen, wohligen Gefühl im Bauch trösten ...

Am Ende jedoch weiß Lilli, auf wen sie sich verlassen kann. Und Nora hat eine Freundin, die zwar auch andere Interessen hat als sie, die aber nun weiß, was im Leben wirklich zählt. Und ich? Ich habe mit Nora gefühlt und sie hat mir viel Neues gezeigt. Vor allem aber habe ich die Zeit mit meiner Zeichnerin genossen.



 
Veröffentlichung

Die Falle der Zeichnerin
Verlag: Schenk
ISBN-10: 3939337471
ISBN-13: 978-3939337478
192 Seiten
7,90 Euro



Bestellen bei:
amazon.de

bol.de

Klappentext:

Nora kann toll zeichnen. Und weil sie dabei immer ganz genau hinschaut, kommt sie zwei brutalen Dieben in ihrer Schule auf die Spur. Die beiden Räuber aber bringen geschickt Noras hübsche Freundin Lilli auf ihre Seite und sorgen dafür, dass die dicke Nora von allen gemobbt wird. Die eingeschüchterten Opfer schweigen und Nora ist ganz allein dem Spott ihrer Klasse ausgesetzt. Wenn sie wenigstens nicht wie ein nasser Sack von den Stangen plumpsen würde, auf denen die anderen Mädchen so gern herumturnen! Nora darf sich einfach nicht unterkriegen lassen, wenn sie jemals wieder ernst genommen werden will. Doch dann bringt ihre Hartnäckigkeit sie in Lebensgefahr.

Eine dramatische Freundschaftsgeschichte im rauen Überlebenskampf auf dem Schulhof bildet den Mittelpunkt dieses spannenden Krimis.


Ihr Kommentar

Suche

Benutzerdefinierte Suche